2022 08  Fotosession der diesjährigen Hamburger Cruise Days

Endlich konnten in diesem Jahr wieder die Hamburger Cruise Days stattfinden.

Ein fantastisches Erlebnis wenn man live dabei sein kann und das vielleicht noch von einem Schiff auf der Elbe. Einige unser Versilberten ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und haben uns großartige Bilder zur Verfügung gestellt. Unser herzlicher Dank geht an die super Fotografinnen.

2022 08 12 und noch ein Ausflug....., dieses Mal die Berliner Truppe

Unsere Versilberte Thea hatte die schöne Idee, am 6. August 2022 gemeinsam mit weiteren Berliner Versilberten in Charlottenburg den Lietzensee-Park zu besichtigen.

Der Landschaftspark  wurde von dem berühmten Gartenarchitekten Erwin Barth 1919 – 1922 gestaltet, der nach seiner Ausbildung zum Gartenarchitekten einer der wichtigsten Vertreter der modernen Volksparkbewegung wurde und sich für  die Schaffung von grünen Stadträumen für die Arbeiterschaft, die schmuck und funktional sein sollten, einsetzte.

Die Ausflügler trafen sich um 14.00 Uhr vor dem Restaurant „Rocco“ am Kaiserdamm um sich "mental" vorzubereiten....-:)

Gegen 15.30 Uhr hat uns dort Frau Gabriele Weber (Vorstandsvorsitzende  des Vereins „Bürger für den Lietzensee“) persönlich abgeholt.

Sie hatte sich extra für die Berliner „Versilberten“  des  Vereins „Wege aus der Einsamkeit“,  Zeit genommen, nachdem sie von Dagmars Engagement für uns gehört hatte.

In einer kostenlosen Führung erklärte uns Frau Weber mit großem Fachwissen alles Wissenswerte zum "Lietzensee- Park" .

Dafür an dieser Stelle noch einmal unser ganz herzlicher Dank. 

Zum Abschluss des Ausfluges setzte sich eine fröhliche Gruppe auf der schönen Terrasse des "Bootshaus Stella" in geselliger Runde zusammen.

Für alle war etwas dabei, kurzum ein gelungener Nachmittag.


Ein kleiner Bericht von Kerstin:

 

Unser dritter Ausflug ging diesmal von Hamburg aus nach Bremerhaven ins Klimahaus.

Die Sorge, dass wir im 9 Euroticket Nahverkehr keinen Sitzplatz mehr ergattern könnten, war gottlob unbegründet. 

Gutgelaunt eroberten wir so das Klimahaus. 

Was man dort alles erleben kann: Eine Weltreise z.B. durch Niger, Kamerun, durch die Antarktis, durch die Wüste oder durch den Regenwald bei Nacht. Wir lernten viel über die verschiedenen Klimazonen, wie bedroht das vorherrschende Wetter das Leben beeinflusst, wie Klimaschutz aussehen kann oder wie mühevoll und oft noch manuell der Bau von Windrädern ist. 

Nach einer Stärkung im Restaurant ging es bei sommerlichen Temperaturen raus an die Nordseeluft zu einem Spaziergang auf dem Deich und am Hafen entlang. 

Nach einem langen Tag traten wir dann die Rückreise an.

In der Bahn wurden dann Fotos mit dem Smartphone ausgetauscht und digital geschult, wie wir sie in den Status bei whats app einfügen können. 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Weltseniorentag und vielleicht wieder bei einer Weihnachtsfeier.