Ein Tag im Tierpark Hagenbeck

Wege aus der Einsamkeit e. V. (Wade)“ übernahm am 25.11.2013 bei Hagenbeck die Elefantenpatenschaft für Mogli und Entertainer Maxi Arland übergab eine Spende an Wade.

Ein Tag im Tierpark Hagenbeck

 

Die Hamburger Senioren und ihre Bedürfnisse sind Wege aus der Einsamkeit besonders wichtig. Drei Mal bereits, 2009, 2010 und 2013 übernahm der Verein symbolisch für alle Hamburger Senioren die Patenschaft für die ältesten Elefantendamen Mala und 2013 für Mogli im Tierpark Hagenbeck, um auf die Bedrohung von Einsamkeit im Alter aufmerksam zu machen. weiter lesen.

Filmbeitrag von Hamburg 1

16 Kindern, 40 Senioren, 19 Erziehern und Betreuern, waren unsere Gäste als unser Botschafter Maxi Arland uns den Erlös aus seinem Benefizkonzert, zu Gunsten von Wade und dem SOS Kinderdorf e.V., übergab.

Wir von Wade übernahmen für ein Jahr im Namen vieler Senioren die Patenschaft der alten Elefantendame Mogli. Mit ihren 46 Jahren ist Mogli die älteste Elefantendame im Tierpark. Diese Patenschaft wurde möglich durch eine Spende von Dog's Finest.

Unsere Gäste, ob jung oder alt, hatten bei herrlichem Novemberwetter, viel Spaß und genossen gemeinsam die beiden Aktionen vor dem Elefantengehege. 3 Senioren/in durften mit uns auf das Elefantengehege und Mogli streicheln und füttern. Ein unvergessliches Erlebnis.

Danach ging es gemeinsam zum Aufwärmen. Bei einer heißen Suppe wurden viele Gespräche geführt, gelacht und sich zum nächsten Treffen verabredet. Maxi Arland hat allen Teilnehmern noch ein Autogramm überreicht und mit einem Lächeln haben wir uns dann von einander verabschiedet.

 

 

Download
NDR
NDR90,3_Tierpatenschaft_Senioren06.04.09
MP3 Audio Datei 3.5 MB

Im April überreichte „Wege aus der Einsamkeit“ 40 Hamburger Senioren die Patenschaft für Elefantendame „Mala“ aus dem Tierpark Hagenbeck. Eine gelungene Veranstaltung, die bei den Senioren tiefe Eindrücke hinterließ und neue Lebensfreude schenkte.

Der Verein „Wege aus der Einsamkeit“ übergab gemeinsam mit Hagenbeck-Chef Joachim Weinlig-Hagenbeck die Patenschaft für den riesigen Dickhäuter an die Gruppe. Mit der Tierpatenschaft wurde den Senioren eine Aufgabe geschenkt, die sie symbolisch für alle Hamburger Senioren entgegen nahmen. „Mala“ wird ihre Paten im Tierpark Hagenbeck erwarten und ihnen sicher ein Stück Lebensfreude schenken.

Nachdem die Senioren erst etwas verhalten an „Mala“ herantraten, um sie mit ganzen Melonen, Möhren, Bananen und Kohlrabi zu füttern, konnten sie später gar nicht mehr von ihr lassen. Einem so imposanten Tier so nahe zu sein, hinterließ bei den Senioren einen tiefen Eindruck.

Im Nachklang der Veranstaltung wurden die Senioren übrigens noch zu zwei weiteren Besuchen von „Wege aus der Einsamkeit“ in den Tierpark Hagenbeck eingeladen. Und Joachim Weinlig-Hagenbeck lud alle ein, an einer Kutschfahrt durch den Tierpark teilzunehmen. Zumindest haben diese 40 Senioren mit dem 6. April 2009 nicht nur eine Elefantenpatenschaft sondern auch einen Weg aus der Einsamkeit erhalten.

 

Zum Abschluss des Patenjahres fanden im Mai 2010 Kutschfahrten für die 40 Senioren durch den Tierpark Hagenbeck statt.

Eigentlich sollte die Kutschfahrt durch den Tierpark Hagenbeck der krönende Abschluss für ein Jahr Elefanten‐Patenschaft sein.

„Wege aus der Einsamkeit“ verlängerte jedoch die Patenschaft für Elefanten‐Dame „Mala“ nochmals um ein Jahr. Dies machte die wiederholte Spende des Hamburger Unternehmens DTV GmbH möglich.

Mit der Patenschaft leistet „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ einen unmittelbaren Beitrag zur Pflege von „Mala“ und den anderen Elefanten im Tierpark.

 

Unsere Pressemitteilung finden Sie hier

 

Jetzt helfen

 

Zurück zur Übersicht