"Wohnen zu Hause" bedeutet zunächst: in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus bleiben.

"Wohnen zu Hause" bedeutet zunächst: in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus bleiben.

 "Wohnen zu Hause" kann auch heißen: Wohn- und Hausgemeinschaften, selbst organisiert, betreut, mit oder ohne Service, falls notwendige Voraussetzungen wie Barrierefreiheit oder Infrastruktur nicht gegeben sind und auch nicht geschaffen werden können. Mehr unter

Augsburg Das interkulturelle Netz Altenpflege

Das Interkulturelle Netz Altenhilfe ina ist ein Modellprojekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, ältere pflegebedürftige bzw. von Pflegebedürftigkeit bedrohte Bürger mit Einwanderungsgeschichte und deren Angehörige in Augsburg zu unterstützen. Dies gilt insbesondere auch für demente Migranten, da Demenz in diesen Kulturkreisen oft nicht als eine Erkrankung wahrgenommen wird. Homepage

Gräfenberg Daheim ist Daheim Gräfenberg

Grundlage bei daheim ist daheim ist das Aufbauen eines gut funktionierenden Netzwerkes. Dabei spielen ehrenamtliche Helfer ebenso eine wichtige Rolle wie professionelle Anbieter und Kooperationspartner, z.B. Apotheken, Lebensmittellieferantenoder auch die Diakoniestation. Homepage

München Urbanes Wohnen e.V.,

www.urbanes-wohnen.de

München Kinder von gestern e.V.

Während uns andere hilfsbedürftige Randgruppen ständig begegnen, geraten die "Kinder von gestern", die Senioren von heute, immer mehr in Vergessenheit. Noch viel schlimmer als die Armut im Alter ist die aus der sozialen Isolation resultierende Einsamkeit.

Aus diesem Grund hat sich der "Kinder von gestern e.V." zum Ziel gesetzt, vereinsamten und finanziell schwachen Senioren die Möglichkeit zu bieten, wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Neben einem speziellen Angebot, welches diesen Menschen wieder Freude und einen Sinn im Leben vermitteln soll, steht eine Basisberatung über mögliche Hilfeleistungen im Vordergrund. Eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität lässt sich nur erreichen, wenn auf die Bedürfnisse der Betroffenen individuell eingegangen wird. Viel Geduld und ein offenes Ohr sind deswegen von enormer Wichtigkeit. Gerade bei älteren Menschen muss oftmals auch erst eine Vertrauensbasis geschaffen werden. Homepage

Oberfranken Senioren-Hilfsgenossenschaft

Viele Senioren möchten am liebsten zuhause alt werden. Irgendwann stellt sich für die meisten die Frage, wie sie bei Altersschwäche, Gebrechlichkeit oder Krankheit ihr Leben zu Hause bewältigen können. Dies betrifft insbesondere die Senioren, die auf sich allein gestellt sind.

Benötigt jemand ambulante medizinische Pflege, so übernehmen dies natürlich auch in Heroldsbach und Hausen die großen sozialen Hilfsorganisationen mit ihren mobilen Pflegediensten. Daneben bleiben aber viele alltägliche Aufgaben wie einkaufen, waschen, putzen, die ältere Menschen nicht immer allein bewältigen können. Oft können die Familie, Freunde oder Nachbarn helfen, aber häufig besteht auch eine Lücke im Hilfsangebot oder die Hilfe muss teuer gekauft werden. Homepage

Rödental

Der wohlverdiente Ruhestand ist ein kostbares Gut. Dafür haben die Senioren ein ganzes Leben lang gearbeitet. Leider ist er nicht ein Guthaben auf der Bank, das nur langsam aufgebraucht wird. Der wohlverdiente Ruhestand ist eher wie eine Portion Eis. Sie schmilzt viel zu schnell weg, und das umso mehr, je länger wir sie in der Hand halten. Erfolgreich älter werden ist eine Kunst und wer möchte nicht gerne hierin Meister werden? Die Stadt Rödental will Ihnen dabei zur Seite stehen und bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten an. Homepage